Kino

Kino im OVAL
Sitzplätze: 210
Reihen: 12
Rollstuhlplätze: 4
Leinwand: 77 m2
Special: SONY SRX-R515P 4K Digital Cinema

Programmkino in deutscher Fassung
Im OVAL – Die Bühne im EUROPARK werden jeden Mittwoch um 19:30 Uhr und jeden Samstag um 17:00 Programmkino und Arthousefilme in deutscher Fassung gezeigt. Freitag und Samstag um 15:00 Uhr stehen kindgerechte und pädagogisch wertvolle Kinderfilme für die ganze Familie am Programm. Bis zu 127 Plätze – jeder einzelne mit freier Sicht – bieten Cineasten perfekten Kinogenuss. Davon sind vier exklusiv für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer reserviert.

Kino-Erlebnis in neuer Dimension
Seit Jahren arbeiten das OVAL – Die Bühne im EUROPARK und das Filmkulturzentrum DAS KINO sehr eng zusammen. Mit der zeitgleichen Umstellung ihrer Kinotechnik im Jahr 2013 waren sie österreichweit die Ersten, die die neueste und modernste Generation an digitalen Filmprojektoren in Betrieb nahmen: Die 4K-Projektoren von SONY läuteten eine neue Ära des digitalen Kinos ein. Die seit 120 Jahren verwendeten großen Filmrollen gehören in diesen beiden Kinos somit der Vergangenheit an. Der 4K-Standard mit seiner überragenden Bildschärfe wird sich in den nächsten Jahren als neues Format bei der Produktion und Präsentation von Filmen weltweit etablieren.

4K-Projektoren erstmals in Österreich
Im Februar 2013 wurden die neuen 4K-Projektoren vom digitalen Innovationsführer SONY bei den Filmfestspielen in Berlin vorgestellt und sorgten in der Fachwelt für Staunen und Schlagzeilen. In den beiden Salzburger Programmkinos OVAL und DAS KINO hat das digitale 4K-Zeitalter nur wenige Wochen später bereits begonnen: „Wir sind stolz, dass wir als die ersten Kinos Österreichs die hochmodernen 4K-Projektoren der neuesten Generation in Betrieb nehmen konnten“, betonen Dr. Michael Bilic, Geschäftsführer des Filmkulturzentrums DAS KINO, und Mag. Christoph Andexlinger, der als Geschäftsführer des EUROPARK für das OVAL verantwortlich ist. 

4K bietet neuartiges Kinoerlebnis
4K ist das Kürzel für den neuen digitalen Standard bei Filmprojektoren. Er ermöglicht eine besonders hohe Auflösung der Bilder, die Schriften sind wesentlich schärfer, die Farben sind satter und brillanter. Dazu kommt noch, dass gegenüber den bisherigen 35mm-Filmen, die mit 24 Bildern pro Sekunde projiziert wurden, mit dieser digitalen Technik bis zu 60 Bilder pro Sekunde möglich sind: schnelle Bewegungen der Kamera werden präziser dargestellt und insgesamt hat der Betrachter ein ganz neues Kino-Erlebnis.
„Der neuen Generation an SONY-4K-Projektoren gehört die Zukunft“, bringt es Michael Bilic auf den Punkt. „Nach und nach werden wohl alle Kinos auf diesen neuen Standard umrüsten – auch die großen Ketten, die derzeit digitale 4K-Projektoren älteren Baujahrs im Einsatz haben.“ 

Digitalisierung bietet Kinobetreibern neue Chancen
Auf zwei besondere Vorteile der Digitalisierung weist Dr. Michael Bilic hin: „Alle Kinos mit digitalem System – ob in der Stadt oder am Land, ob Filmclubs oder Programmkinos, Multiplexe oder Filminitiativen – können nun beim Österreich-Start eines Films dabei sein, wenn sie wollen. Es gibt also zukünftig keine so genannte „Landsperre“ mehr, die ja immer mit der Filmkopienrollen-Knappheit begründet wurde. Darüber hinaus ist die Qualität der Vorführung bei der ersten Präsentation so gut wie bei der letzten. „Es gibt keine Schrammen, Kratzer oder gar fehlende Filmteile mehr“, so der Geschäftsführer des Filmkulturzentrums DAS KINO.

OVAL geht einen Schritt weiter: bester Sound durch neues „High-End“-Digital-system 
Gleichzeitig mit dem Umrüsten auf die für die schärfste Bilddarstellung sorgende 4K-Bildprojektions-Technologie wurde im OVAL auch das Soundsystem für den Kino- und Konzertbetrieb auf höchsten internationalen Level gebracht. „Das OVAL ist seit Jahren für seine ausgezeichnete Klangqualität bekannt. Viele Künstler bezeichnen das OVAL als österreichweit akustisch besten Aufführungsort seiner Größe. Mit dem neuen digitalen Soundsystem bauen wir diesen Vorteil noch weiter aus. Der Sound ist ein wahrer Ohrenschmaus“, ist PanSound-Chef Rupert Pichler begeistert. Er und sein Team betreuen das OVAL seit seiner Eröffnung im Oktober 2005 im Bereich der Licht- und Tontechnik. Für Margret Stronegger, die als Intendantin des OVAL für das Programm des Hauses verantwortlich ist,  steht fest: „Unsere Künstler haben in den vergangenen sieben Jahren das OVAL lieben und schätzen gelernt. Mit dem neuen Ton können wir sie abermals überraschen!“