Film | Mi, 25.04. 2018 | 19:30
ICS Cal
Remember me

Veranstaltung weiterempfehlen

Geben Sie Ihren Namen, die E-Mail Adresse und eine Nachricht ein, um diese Veranstaltung weiterzuempfehlen.

Ihr Name
Empfänger E-Mail
Ihre Nachricht

In meinen Kalender eintragen

Klicken Sie auf den unten stehenden Link und anschließend auf Öffnen, um den Termin in Ihren Kalender einzutragen.

» In meinen Kalender eintragen

Erinnerungsfunktion

Tragen Sie Ihre Emailadresse unten ein. Wir erinnern Sie ein paar Tage vorher an diese Veranstaltung

Anrede
Ihr Name
Ihre E-Mail
€ 10,00
Erm. € 8,00

Erik & Erika

Die wahre Geschichte der Weltmeisterin, die ein Mann war

Als vermeintlich weibliche Skirennläuferin machte sie Karriere. Erika Schinegger fuhr an die Weltspitze und avancierte zur Hoffnungsträgerin des Österreichischen Skiverbands: WM-Titel im Abfahrtslauf der Frauen 1966 in Portillo, Chile. Doch der Triumph hielt nur bis zu dem Tag, an dem im Skisport der sogenannte Sex-Test eingeführt wurde: bei den Olympischen Spielen 1968 in Grenoble, wo sich herausstellte, dass Erika genetisch gesehen ein Mann ist.

Mit viel Herz und Engagement brachte nun Austro-Musiklegende und Filmemacher Reinhold Bilgeri die unglaubliche Story auf die Kinoleinwand. Für Authentizität sorgte Erik Schinegger mit beratender Begleitung, den filmischen Anspruch garantieren Charakterdarsteller wie Cornelius Obonya, Marianne Sägebrecht u. a. und allen voran der charismatische Jungschauspieler Markus Freistätter in der Titelrolle.

Deutschland/Österreich 2017; Regie: Reinhold Bilgeri; mit: Markus Freistätter, Cornlius Obonya, Marianne Sägebrecht; 97 Min; Deutsch

Video

Erik & ErikaErik & ErikaErik & ErikaErik & Erika
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Newsletter bestellen