Startseite

Liliane Susewind – Ein tierisches Abenteuer
Fr, 20.07, 15:00
€ 6,00 / Erm. € 5,00
Die elfjährige Liliane, Titelfigur der gleichnamigen Kinderbuchreihe von Bestsellerautorin Tanya Stewner, besitzt eine ganz besondere Fähigkeit: Sie kann mit Tieren sprechen. Diese besondere Gabe hat Lilli bis jetzt immer nur in Schwierigkeiten gebracht. Als ein Stadtfest wegen ihr im Chaos versinkt, muss sie mit ihrer Familie umziehen. In der neuen Stadt schwört Lilli, ihr Geheimnis für sich zu behalten. Doch dann macht ein Tierdieb den städtischen Zoo unsicher – nur Liliane kann helfen, die Tiere zu retten.

Deutschland 2018; Regie: Joachim Masannek; mit: Aylin Tezel, Pery Baumeister, Meret Becker; 101 Min; Deutsch, ab 6 Jahren
Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes
Sa, 21.07, 17:00
€ 10,00 / Erm. € 8,00

Nach Salzburg kommt der Papst in diesem Jahr nun definitiv nicht, aber dafür kann man ihn im Kino bestaunen. „Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes“ ist, so Regisseur Wim Wenders, keine Biografie des Herrn Bergoglio, sondern eine Biografie dessen, wofür Papst Franziskus steht – und das ist sein Wort! Im Zentrum dieses Porträts stehen also die Gedanken des Papstes, aktuelle Fragen zu globalen Herausforderungen und sein Reformbestreben innerhalb der Kirche. Papst Franziskus thematisiert vor allem Probleme wie Armut, Gewalt und Migration. Diese Fragen stehen auch im Zentrum des Pontifikats von Franziskus. Das visuelle Konzept des Filmes lässt den Zuseher mit dem Papst von Angesicht zu Angesicht sein.

Der Film ist in enger Zusammenarbeit mit dem Vatikan entstanden. Insgesamt vier lange Gespräche hat Wim Wenders für den Film mit dem Papst geführt. Für den Regisseur öffnete der Vatikan nicht nur seine Archive, sondern erlaubte ihm auch die Verwendung von exklusivem Bildmaterial. Wenders, der als junger Mann selbst Priester werden wollte und zweifacher Ehrendoktor der Theologie ist, sagt über Franziskus: „Ich glaube, er ist einer der mutigsten Menschen auf diesem Planeten. Er ist eine geradezu utopische Figur, die lebt, was sie predigt.“

Italien/Schweiz/Deutschland/Frankreich 2018; Regie/Drehbuch: Wim Wenders; mit: Papst Franziskus; 96 Min; Deutsch

Salzburger Straßentheater
König der Herzen
Do, 02.08, 17:00
Zum 49. Mal tourt das Straßentheater der Salzburger Kulturvereinigung mit seinem Theaterwagen durch Stadt und Land. Nach dem großen Erfolg von „Der Vorname“ im letzten Jahr fragt sich das Straßentheater-Team heuer: Wie würde unsere Regierung reagieren, wenn das repräsentative Oberhaupt unseres Landes laut darüber nachdenkt, zum Islam zu konvertieren? „König der Herzen“ zeigt, wie die britische Regierung reagieren würde. Der König liegt im Sterben und der Thronerbe beabsichtigt, ein muslimisches Mädchen zu heiraten. Der karrieregeile Premierminister und die nicht minder machtgierige Oppositionsführerin überbieten sich in Strategien, diese Eheschließung zu verhindern oder sie für sich zu nutzen. Die menschlichste Position in diesem Machtmonopoly vertritt ausgerechnet der Erzbischof, der von niemandem mehr so recht ernst genommen wird.

Wie alle guten politischen Satiren entlässt „König der Herzen“ den Zuschauer mit einem Gefühl des „wie schön, dass wir nicht so sind“ und des Unbehagens und Zweifels an der Integrität unserer Politiker. Aber Ähnlichkeiten mit Österreich sind natürlich rein zufällig.

Eine Politkomödie von Alistair Beaton
Fassung für das Salzburger Straßentheater von Georg Clementi
Inszenierung: Georg Clementi
Mit: Anja Clementi, Christiane Warneke, Michael Nowack, Alex Linse, Georg Clementi, Olaf Salzer, Max Pfnür, Thomas Pfertner, Paul Clementi, Larissa Enzi

Bei schlechtem Wetter findet die Vorstellung im OVAL – Die Bühne im EUROPARK statt. Ausgabe der Sitzplatz-Tickets (freie Platzwahl) ab 16:00 Uhr direkt beim OVAL. Keine Reservierungen möglich. Informationen zum Spielort erhalten Sie am Do 2. August ab 13:00 Uhr unter www.oval.at ,www.europark.at sowie telefonisch unter
+43 662 442021-0
Freier Eintritt!