Startseite

DAS KINO
Pippi Langstrumpf
Fr, 07.08, 15:00
€ 6,00 / Erm. € 5,00
Eines Tages reitet ein rothaariges, sommersprossiges, höchst merkwürdiges Mädchen in das Städtchen ein. Sie hat einen Affen bei sich, den sie »Herr Nilsson« nennt, und ausserdem einen Koffer voller Goldmünzen. Tommy und Annika schliessen Freundschaft mit Pippi, die von ihrem Vater, der Kapitän und König vom Taka-Tuka-Land ist, erzählt und ein ganz herrliches, ungebundenes Leben führt. Für die drei Kinder beginnt ein fröhliches Leben in der »Villa Kunterbunt«. Aber zu ihrem Leidwesen bleibt das Glück nicht lange ungestört. Da ist zum Beispiel das Fräulein Prüsselius. Sie hat von Pippis freiem Leben gehört, und da sie die Leiterin des Jugendamtes ist, will sie unbedingt für eine »ordentliche« Erziehung des Kindes sorgen. Pippi soll sogar in die Schule gehen!

BRD/Schweden 1968; Regie: Olle Hellbom; Buch: Astrid Lindgren; mit: Inger Nilsson, Margot Trooger, Hans Clarin; 100 Minuten, ab 6 Jahren

Im OVAL gibt es lustige und spannende Kinderfilme – das perfekte Ferienprogramm in Salzburg.
DAS KINO
Camino de Santiago – Jakobsweg
Mi, 05.08, 19:30
€ 9,00 / Erm. € 6,00
Der Camino de Santiago (Jakobsweg) lockt jedes Jahr unzählige Menschen auf eine Reise zu sich selbst. Einige suchen die Entspannung, andere das Abenteuer oder eine spirituelle Erfahrung. An einem bestimmten Punkt kreuzen sich die Wege dieser Menschen. Der Dokumentarfilm „Camino de Santiago“ zeigt, dass es auf dem Jakobsweg um weit mehr als nur um eine Pilgerreise geht. Zwischen schönen Landschaften, kulinarischen Erlebnissen und viel Musik prallen Welten aufeinander, die nicht selten echte Freundschaften zur Folge hat. Hier treffen glückliche und tragische Lebensgeschichten aufeinander und verschmelzen auf und mit dem Weg, der längst selbst zur Legende geworden ist.

Schweiz/Spanien 2015; Regie: Jonas Frei, Manuel Schweizer; Drehbuch: Ivan Hernandez; 82 Minuten 
Adi Jüstel und Freunde
Jubiläum - Jam Session Nr. 7
Di, 11.08, 19:30
€ 26,00 / Erm. € 23,00

Die Sommer Session der Philharmoniker & Symphoniker mit Adi Jüstel auf musikalischen Abwegen feiert 2015 ein besonderes Jubiläum: 10 Jahre OVAL – Die Bühne im EUROPARK sowie Jam Session Nr. 7. Von der Session 2014 wurde eine DVD produziert, die an diesem Abend im OVAL im EUROPARK präsentiert wird.

Die musikalische Besetzung 2015:
Dietmar Küblböck tb.
Flip Philipp vib.
Klemens Marktl dr.
Adi Jüstel p.

Gäste sind heuer die italienische Jazzsängerin Francesca Hart und Beppe Pilotto am Kontrabass.

Das Programm: von Swing und Jazz bis zur lateinamerikanischen Musik.

ADI JÜSTEL
Er erlernte als Kind ohne Lehrer und Noten autodidaktisch zuerst Trompete später Klavier. Erster großer öffentlicher Auftritt von ihm war die Pat Boone Show am Ostersonntag 1960 im Kleinen Salzburger Festspielhaus. Als damaliger Trompeter der Salzach River Stompers ergab sich ein gemeinsames Spiel mit Fatty George und Hans Salomon. Es folgten Jahrzehnte als Gastronom, Musiklokalbetreiber, Konzertveranstalter und Musiker bis heute.

FLIP PHILIPP
Er ist Percussionist bei den Symphonikern und als Jazzvibraphonist erfolgreich bei verschiedenen Projekten tätig. Flip ist seit 2009 bei den jährlichen Sessions im OVAL beteiligt.

KLEMENS MARKTL
Er ist Professor an der Musik Uni Klagenfurt, unterrichtet dort an der Jazzabteilung Schlagzeug. Er erhielt bereits mit sechs Jahren klassischen Klavierunterricht. Nach Studienaufenthalten in Den Haag und Amsterdam holte sich Klemens Marktl den letzten Feinschliff in New York.

DIETMAR KÜBLBÖCK
1977 began er das Studium am Wiener Konservatorium und avancierte 1999 als Nachfolger von Rudi Josel zum 1. Posaunisten der Philharmoniker. Heute spielt er nicht nur als Orchestermusiker, sondern als Jazzposaunist immer wieder auch im Wiener Musikverein.

FRANCESCA HART
Sie fand Ihren Weg zum Jazz beim Hören von zwei besonderen Alben von John Coltraine. Ihr Studium für Jazz und Stimmtechnik bei T. Ghi gloni, F. Olivier, S. Lordan, M. Murphy. B. Stoloff, J. Clayton, R. Gould u.v.m. verhalf ihr zu der Qualität ihres Gesangs und Improvisationsvortrages. Ihre Stimme bewegt sich vom warmen Bluesklang bei den Balladen bis zu den hellen und auch gescatteten Bepop-Themen.

BEPPE PILOTTO
1986 begann er sein Studium autodidaktisch am E - Bass, wechselte später zum Kontrabass und studierte in der Dizzy - Gilespie - Schule in Bassano del Grappa (Vincenca) bei Giko Pavan. Neben dem Unterricht bei dem großen amerikanischen Bassisten Cameron Brown und Andy McKee während des Manhattan school of summermusic Worksphops in Italien, zeichnen ihn internationale Aktivitäten bei Konzerten, Festivals und Musikproduktionen aus. Zudem ist er Musiklehrer in der Thelonius-Monk-Schule in Vincenca und Cittadella’s Philharmonic in Padua.