Startseite

Theater Ecce
Der Zauberer von Oz
Mo, 18.12, 10:00
Ticketverkauf der Schulvorstellungen ausschließlich bei Theater Ecce, Magdalena Croll:
magdalena.croll@theater-ecce.com oder Tel: +43 650 2197000

Bürozeiten: Mo – Do 09:30 – 14:30 Uhr
Gruppentarif ab 10 SchülerInnen: € 10,– pro SchülerIn
Pro 10 SchülerInnen eine Begleitperson frei

Tante Em und Onkel Henry haben auf ihrer staubigen Farm in Kansas keine Zeit für Dorothy. So verträumt Dorothy die Zeit mit ihrem Hund Toto. Eines Tages wird sie samt ihrem Haus von einem Wirbelsturm über den Regenbogen ins Zauberland Oz getragen. Das Haus landet direkt auf der bösen Hexe des Ostens. Dorothy will wieder nach Hause. Die gute Hexe Glinda rät dem Mädchen, in der Smaragdstadt Hilfe beim Zauberer von Oz zu suchen, der angeblich alle Wünsche erfüllen kann. Auf ihrem Weg dorthin begegnet Dorothy der Vogelscheuche, die so gerne Verstand hätte, dem Blechmann, der sich nach einem Herz sehnt und dem feigen Löwen, der davon träumt, mutig zu sein. Dorothy und ihre neuen Freunde haben allerdings jede Menge Hindernisse zu überwinden, ehe sie den Zauberer von Oz zu Gesicht bekommen ...
Nach „Die Schneekönigin“, „Der Feuervogel“ und „Till Eulenspiegel“ bringt das Theater Ecce den Kinderbuchklassiker von L. Frank Baum mit einem hochkarätigen inklusiven Ensemble aus SchauspielerInnen und AkrobatInnen mit viel Livemusik auf die Bühne.

Altersempfehlung: ab 5 Jahren.
Dauer: 75 Min., keine Pause
Es spielen: Gerard Es, Torsten Hermentin, Lisa Kuhn, Pamina Milewska, Jurek Milewski, Victoria Morawetz, Ben Pascal, Cassandra Rühmling u. a.
Live-Musik: Rupert Bopp, Gernot Haslauer
Bühne: Alois Ellmauer
Kostüme: Elisabeth Strauss
Choreografie/Akrobatiktraining: Ulfried Kirschhofer
Technische Betreuung: Simon Habl
Veranstaltungsmanagement: Magdalena Croll
Inszenierung: Reinhold Tritscher
Maudie
Sa, 16.12, 17:00
€ 10,00 / Erm. € 8,00
Kanada in den 1930er-Jahren. Everett Lewis lebt als Fischhändler zurückgezogen an der Ostküste. Als er sich dazu entschließt, eine Haushälterin zu engagieren, meldet sich auf seine Annonce nur Maud Dowley. Maud leidet seit ihrer Kindheit an einer schweren Form der Arthritis, sie humpelt und ihre Hände sind verkrüppelt. Angetrieben wird sie von ihrer großen Leidenschaft, der Malerei. Die ersten Ölfarben bekommt sie von Everett geschenkt, der längst erkannt hat, dass Maud als Haushälterin nichts taugt. Statt zu putzen, bemalt sie das ganze Haus mit farbenfrohen Bildern – und weckt damit zunehmend die Gefühle des mürrischen Everett.

MAUDIE erzählt die wahre Geschichte von Maud Lewis, die sich gegen ihren körperlichen Verfall auflehnt, ihr Glück in der Kunst findet und in den letzten Jahren ihres Lebens schließlich Anerkennung als Folk-Art-Künstlerin erfährt. Die spröde Liebe zwischen dem eigenwilligen Paar findet ihre Entsprechung in der kargen Landschaft von Kanadas Atlantikküste. In der Rolle von Maud versprüht Sally Hawkins ihren bewährt lebensbejahenden Charme.

Kanada 2016; Regie: Aisling Walsh; Drehbuch: Sherry White; Kamera: Guy Godfree; Schauspieler: Sally Hawkins, Ethan Hawke, Kari Matchett; Musik: Michael Timmins; 115 Min.
Vienna Swing Sisters & The Moods
Silver Bells … Swinging Christmas in the City
Fr, 15.12, 19:30
€ 27,00 / Erm. € 24,00
Unter dem Motto „Alle Jahre wieder“ singen die Vienna Swing Sisters nicht nur schöne Lieder, sondern präsentieren eine feine Wiener Weihnachtsmischung aus Sketches und Gelesenem, Gedichten und G’schichtln mit viel Humor – abgeschmeckt mit Ironie, gewürzt mit scharfem Witz, der lachend beißt. Ein bisschen Kitsch und Tradition, ein Quäntchen Boshaftigkeit durchmischt mit Liedern der legendären Andrews Sisters aus der guten alten „Era of Swing“, musikalisch gebettet in die Wohlklänge ihres fantastischen Trios The Moods.

Besetzung:
VIENNA SWING SISTERS
Lisa Jakob, Eva Hinterreithner, Susanne Rader
Trio THE MOODS
Martin Treml (b), Herbert Swoboda (p), Herwig Wagner (dr)