Startseite

DAS KINO
Winnetous Sohn
Sa, 02.05, 15:00
€ 6,00 / Erm. € 5,00

Klein, dick und bleichgesichtig – wie ein Indianer sieht der zehnjährige Max nun wirklich nicht aus. Macht aber nichts, denn er ist trotzdem einer. Der Häuptling sogar. Nur seinen Stamm hat er nicht so richtig im Griff: sein Vater musste vor kurzem aus dem Familientipi ausziehen und seine Mutter wandelt schon auf fremden Pfaden. Da kommt ihm die Nachricht gerade recht, dass die Karl-May-Festspiele einen neuen Darsteller für Winnetous Sohn suchen. Wenn er die Rolle bekommt, wird alles wieder so werden wie früher, davon ist Max überzeugt. Also trainiert er wie besessen für das Casting, wobei ihm ausgerechnet der gleichaltrige Morten hilft, der Indianer eigentlich nur doof findet.

Mit viel Humor und Sympathie beleuchtet WINNETOUS SOHN das Innenleben und die Lebensrealität der jungen Helden. Fantasievoll erzählt der Kinderfilm, wie die ungleichen Protagonisten Max und Morten ihre Freundschaft entdecken und gemeinsam ein aufregendes Abenteuer erleben. Der Film ist ein ans Herz gehender Appell, für den ganz großen Traum zu kämpfen.

Deutschland 2015; Regie: André Erkau; Drehbuch: Anja Kömmerling, Thomas Brinx; Kamera: Ian Blumers; mit: orenzo Germeno, Tristan Göbel, Alice Dwyer, Christoph Letkowski, Katharina Marie Schubert, Tyron Ricketts, Uwe Ochsenknecht, Armin Rohde; 91 Minuten; ab 6 Jahren

Lustige, spannende Filme für kleine Cineasten finden Sie im Kinderprogramm des OVAL – Die Bühne im EUROPARK.

Superwelt
Mi, 29.04, 19:30
€ 9,00 / Erm. € 6,00
Das Leben von Gabi Kovanda (Ulrike Beimpold), Ende 40, verläuft in geregelten Bahnen. Mit ihrem Ehemann Hannes (Rainer Wöss), einem Straßenmeister, und dem Sohn Ronnie, Zeitsoldat beim Bundesheer, wohnt sie in einem Einfamilienhaus in Bruck an der Leitha. Tochter Sabine ist bereits ausgezogen, mit ihrem Ehemann kommt sie an Wochenenden zum gemeinsamen Grillen vorbei. Nach ihrem Dienst als Kassierin im Diskont-Supermarkt schupft Gabi den Haushalt – kochen, waschen, bügeln inklusive. Einzig das Damenturnen ist ein kurzer Bruch mit dem Alltag. Eines Tages hört Gabi plötzlich überall Stimmen, ihr Leben gerät aus den Fugen …

Innerhalb weniger Tage siedelt Karl Markovics seine lakonische Erzählung an und hat, wie schon in ATMEN, viel Raum für all die Details, die die Lebenswelt seiner Protagonistin ausmachen. „Die Normalität in einer kleinen österreichischen Landgemeinde hat mich dabei ungemein interessiert. Was geht in den Menschen vor, denen man tagtäglich begegnet?“, sagt Marcovics. Die Banalität des Alltags ist Grundlage für SUPERWELT. „Mit einem Augenzwinkern und leichter Ironie will ich unsere Lebensumgebung kommentieren.“ Die Stärke des Films ist ganz klar Hauptdarstellerin Ulrike Beimpold. Die österreichische Schauspielerin ist Ensemblemitglied des Wiener Burgtheaters und fasziniert mit ihrem echten, klaren Spiel. Mit ihrem kongenialen Filmpartner Rainer Wöss liefert sie sich wunderbare, authentische Wortgefechte und Dialoge.

Österreich 2015; Regie/Drehbuch: Karl Markovics; Kamera: Michael Bindlechner; Musik: Herbert Tucmandl; mit: Ulrike Beimpold, Rainer Wöss, Nikolai Gemel, Angelika Strahser, Thomas Mraz, Sibylle Kos, Michael Scherff, Harri Stojka u. a.; 120 Min.

Österreichische und internationale Filme sehen Sie jede Woche im OVAL - Ihr Kinoprogramm in Salzburg

Wolfgang Kunstmann
Abenteuer Ostafrika
Di, 28.04, 19:30
€ 15,00
Der Fotograf und Abenteurer Wolfgang Kunstmann zeigt in seiner mit afrikanischer Musik untermalten Live-Film- und Fotoshow die unvergleichliche Vielfalt und Einzigartigkeit der Natur und Tierwelt sowie die Fröhlichkeit, Offenheit und Hilfsbereitschaft der Einwohner Ostafrikas. Insgesamt acht Mal waren die Kunstmanns in den Ländern Kenia, Tansania und Uganda unterwegs. Die letzte Reise fand während der Jahreswende 2014/15 statt, wo Sie auch Weihnachten und Silvester mit den Afrikanern feierten. Absolute Highlights sind atemberaubende Begegnungen mit unseren nächsten lebenden Verwandten, den Schimpansen und den letzten Berggorillas, die Gnuwanderung in der Serengeti sowie das pulsierende Leben der ehemaligen Sklaveninsel Sansibar.