Startseite

Friedburger Puppenbühne
Kasperl und der geheimnisvolle Dudelsack
Mi, 05.11, 15:00
€ 4,50 / Erm. € 4,50

Kasperl und Strolchi wollen auf Urlaub fahren. Nur wissen sie nicht so recht wohin. Zum Glück hat die Großmutti eine Idee. Und so dürfen die beiden ihre Ferien auf einem alten Schloss bei dem freundlichen Schlossbesitzer Mac Henry verbringen. Die beiden staunen nicht schlecht als sie das erste Mal vor Mac Henry stehen. Denn stellt euch vor, in Schottland tragen auch Männer Röcke. Na, wenn das nicht zum Lachen ist. Doch das Lachen vergeht ihnen schnell, denn Mac Henry hat große Sorgen ...

Madame Mallory und der Duft von Curry
Mi, 05.11, 19:30
€ 9,00

Der junge Hassan Kadam hat ein außergewöhnliches Talent fürs Kochen. Als er sich gemeinsam mit seinem Vater gezwungen sieht, sein Heimatland Indien zu verlassen, beschließen die beiden, in einen kleinen Ort in Südfrankreich zu ziehen, um dort ein indisches Restaurant zu eröffnen. Das „Maison Mumbai“ soll den Einwohnern des Ortes die exotische Welt der Gewürze und Reisgerichte näherbringen. Doch als die Besitzerin des gegenüberliegenden Sternerestaurants, Madame Mallory, davon Wind bekommt, beginnt ein regelrechter Krieg zwischen den beiden Rivalen. Der nimmt jedoch eine unerwartete Wendung, als Hassans Interesse an der französischen Haute Cuisine und der stellvertretenden Küchenchefin Marguerite wächst. Hassan, der weiß, dass Liebe durch den Magen geht, gelingt es schließlich, dass auch Madame Mallory und sein Vater nicht nur kulinarische Schranken zu überwinden lernen.

Mit dem Inszenieren kulinarischer Spezialitäten kennt sich Regisseur Lasse Hallström zur Genüge aus: so führte er uns bereits in „Chocolat“ in die Geheimnisse der Schokoladen-Herstellung ein. Auch in seiner neuen Literaturverfilmung geht es um die vereinende und Fesseln lösende Kraft des Essens. Wie der Erfolgsfilm von 2000 ist auch diese Geschichte mit einer großartigen Helen Mirren in der Hauptrolle eine Ode an das kulinarische Kino.

USA 2014; Regie: Lasse Hallström; Drehbuch: Steven Knight; Kamera: Linus Sandgren; Musik: A.R. Rahman; mit: Helen Mirren, Om Puri, Manish Dayal; 118 Min; Deutsche Fassung

Das perfekte Schlechtwetterprogramm in Salzburg: Kino im OVAL – Die Bühne im EUROPARK.

Musical Company Austria
Non(n)sens
Fr, 07.11, 19:30
€ 30,00 / Erm. € 25,00

Mit Dan Goggins „Non(n)sens“ holt die Musical Company Austria einen international gefeierten Musical-Hit nach Salzburg. Das Stück erzählt die Geschichte fünf fideler Nonnen, deren 52 Mitschwestern durch eine verdorbene Bouillabaisse vorzeitig gen Himmel geschickt wurden. Nach 48 würdevollen Bestattungen ist die Klosterkasse leer und die Schwestern ziehen vom Kloster auf die Bühne, um mit einer Benefizveranstaltung das fehlende Geld aufzutreiben. Das Resultat ist eine knallbunte Revue voll lebhafter Musiknummern, mit viel Komik, Herz und Elan.

„Non(n)sens“ ist das am zweithäufigsten aufgeführte Off-Broadway-Stück in der Musical-Geschichte, wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet (u.a. als bestes Off-Broadway-Musical), in über 20 Sprachen übersetzt und weltweit mehr als 8.000 Mal produziert. Die erfolgreichste Inszenierung des Stücks im deutschsprachigen Raum ist die des Frankfurter Regisseurs Benjamin Baumann, der auch in der Salzburger Inszenierung der Musical Company Austria Regie führt.

Besetzung:
Mutter Oberin: Michaela Fuchsberger/Sabine Reithofer
Schwester Hubert: Marilis Sterlinger
Schwester Robert Anne: Verena Schlick/Julia Rajsp
Schwester Amnesia: Rosi Malkus/Christin Fuchsberger
Schwester Leo: Sabine Struber/Elisabeth Pakr/Mirjam Lederer

Produktion: Musical Company Austria
Regie und Bühne: Benjamin Baumann
Musikalische Leitung: Thorsten Kieker
Choreographie: Anita Vidovic
Kostüme: Radka Salhofer
Text und Musik: Dan Goggin
Deutsche Übersetzung: Markus Weber und Thomas Woitkewitsch
Überarbeitete Neufassung: Benjamin Baumann

Erleben Sie einen fulminanten Abend im OVAL – Die Bühne im EUROPARK.