Startseite

Ritter Rost 2
Fr, 24.03, 15:00
€ 6,00 / Erm. € 5,00
Schon wieder droht die Ehre der Ritter in Schrottland zu verfallen: Schrottland ist pleite, weil alle Ersparnisse für die Ritter und die Verteidigung des Landes ausgegeben worden waren. Ritter Rost sitzt zermürbt in seinem Keller – mit der Entlassung der Ritter verlieren er und seine Freunde das Ansehen im Land und fühlen sich völlig nutzlos, verrostet und überflüssig. Dabei gehören Ritter Rost und seine Freunde noch lange nicht zum alten Eisen!

Ritter Rost entdeckt dank eines Gespenstes die großartigen Erfindungen seines Vaters, mit deren Hilfe er und seine Freunde die Ehre der Ritter in Schrottland wieder zurückerobern wollen.

Deutschland 2017; Regie: Thomas Bodenstein, Marcus Hamann; Drehbuch: Mark Slater, Gabriele M. Walther; Schauspieler: Christoph Maria Herbst, Jella Haase, Bianca Heinicke, Dustin Semmelrogge, Tom Gerhardt, Detlev Redinger; Musik: Andreas Grimm; 87 Minuten

 
Plötzlich Papa
Sa, 25.03, 17:00
€ 10,00 / Erm. € 8,00
Zauberhaft, lustig, ans Herz gehend! Omar Sy gibt wie in „Ziemlich beste Freunde“ einen charmanten, lässigen Typen, der plötzlich vor einer großen Aufgabe steht. Samuel (Omar Sy) genießt das unbeschwerte Leben an der sonnendurchfluteten Côte d’Azur. Nach einer durchfeierten Nacht steht plötzlich Kristin vor der Tür, eine alte Flamme aus London. Sie hält die kleine Gloria im Arm, Samuels Tochter. Er streitet alles ab, doch ehe sich Samuel versieht, steht er alleine mit seinem Baby da. Samuel muss plötzlich Verantwortung übernehmen und wandelt sich dank des aufgeweckten Mädchens zum treu sorgenden Papa. Acht Jahre später taucht Kristin wieder auf. Sie fordert Gloria zurück. Doch Vater und Tochter sind längst unzertrennlich

Frankreich 2015; Regie: Hugo Gélin; Drehbuch: Hugo Gélin, Mathieu Oullion, Jean-André Yerles; Kamera: Nicolas Massart; Musik: Rob Simonsen; Schauspieler: Omar Sy, Clémence Poésy, Antoine Bertrand, Ashley Walters u.a., 118 Minuten, deutsche Fassung

 
Wellküren
30 Jahre Wellküren
Do, 23.03, 19:30
€ 28,00 / Erm. € 25,00
Sie haben ihn gewonnen. Den 30-jährigen Krieg! Gegen Franz Josef Strauß und Streibls Amigos. Gegen den Paragraph 218 und den Musikantenstadl. Gegen Pershing II und den Nato Doppelbeschluss. Gegen Wackersdorf und verseuchtes Milchpulver. Gegen sauren Regen und das Waldsterben. Gegen die Berliner Mauer und den Millenium Bug. Gegen Aids, Rinderwahn und Vogelgrippe. Gegen Frauen-Diskriminierung und Silikon. Gegen Laktose, Gluten und überhaupt gegen alle Intoleranten. Alles vorbei und fast vergessen. Nur sie stehen noch da, die drei siegreichen Wellküren, Moni, Burgi und Bärbi, und spielen für alle Überlebenden und Hinterbliebenen. Bei ihnen gibt es Hoffnung und Musik für alle Liebenden!

In ihrem Jubiläumsprogramm spannen die Wellküren ihren Nonnengeigen-Bogen weit. Musikalisch geht’s dabei wellküren-typisch handgemacht von Mozart bis Nina Simone und vom Landler bis La Paloma. Sie zeigen Flüchtlingen, woher der Wind in Bayern weht und erklären nicht mehr ganz so jungen Männern und Frauen, wie man in Würde altert. Sie zielen mit ihrem Spott und ihren Gstanzln ganz aktuell auf politischen un- und zeitgeistigen Blödsinn zwischen Lifestyle-Mammies und Transit-Zonen. Und natürlich haben die drei für ihr neues Programm auch einige Lieblingsstücke aus den letzten 30 Jahren ausgewählt und neu arrangiert.

Besetzung:
Burgi Well
Moni Well-Hösl
Bärbi Well-Pixis