Herbert Pixner & Band mit Charly Rabanser

Schnee von gestern

Die Zeit der Schafe, Ochsen und Esel ist wieder da! Die Zeit des Lichts, also der erhellten Einkaufstempel, die Zeit der Stille, ganz genau der unentwegt dumpernen Berieselung. Die Zeit der Begegnung – am Christkindl- oder Adventmarkt, die Zeit des Zuspruchs – dem Punsch, dem Glühwein. Und alle Menschen sind froh und glücklich und lieb und nett und ... gestresst und genervt und irgendwann einmal einfach nicht mehr zu ertragen.

 

Mit „Schnee von gestern“ verwirklichten Herbert Pixner und Charly Rabanser einen langgehegten Wunsch eines gemeinsames (Weihnachts-)Albums. Die zwei Querdenker, der Eine – Charly Rabanser aus Neukirchen am Großvenediger im österreichischen Oberpinzgau, Schauspieler, Texter und Programmchef im gemeindeeigenen Kulturtempel, dem „Cinetheatro“, und der Andere – Herbert Pixner aus Walten im Passeiertal in Südtirol, Wahl-Innsbrucker, Musiker, Komponist und Lebenskünstler, haben in der Vergangenheit schon einige gemeinsame Konzert- und Theaterprojekte verwirklicht. Etwa die zwei Adventprogramme „Still“ und „Weihrauch“ oder das Bluesical „Stirb langsam, Brandner!“.

Mit „Von Römern, Jesus und drei Königen“ hinterfragt Charly Rabanser auf diesem Album in Form eines Hörbuchs ironisch-satirisch die Weihnachtsgeschichte. Herbert Pixner (diatonische Harmonika, Klarinette, Trompete, Flügelhorn, Saxophon) versuchte auf dieser CD zusammen mit seinen Musikern vom Herbert Pixner Projekt (Manuel Randi/div. Gitarren, Heidi Pixner/Volksharfe und Werner Unterlercher/Kontrabass) musikalisch ein unverkitschtes „Ganzjahres-Weihnachtsalbum“ zu kreieren. 

Diese Special-2-Disc-Edition mit Hörbuch und CD verspricht diesmal wieder Musik im gewohnten Pixner-Stil und eine nicht alltäglichen Weihnachtsgeschichte! 

OVAL – Die Bühne im EUROPARK ist stolzer Partner von: