Finanzführerschein

Der Führerschein für den Geldverkehr

Wie jeder Autofahrer im Führerschein-Kurs Grundkenntnisse über den Aufbau und die Funktion eines Motors erlangt, so sollte auch jeder darüber Bescheid wissen, wie der Motor unserer Wirtschaft, nämlich der Geldfluss, funktioniert. Beim Finanzführerscheinkurs lernen junge Menschen, vorausschauend und verantwortungsvoll mit den eigenen (finanziellen) Ressourcen umzugehen. Der Finanzführerschein besteht aus vier verschiedenen Unterrichtsmodulen zu je zwei Schulstunden und kann in einem Semester abhalten werden. Die Inhalte der Module reichen von den Kosten der Anschaffung eines Mopeds bis zur kritischen Betrachtung des eigenen Konsumverhaltens.

Der Finanzführerschein richtet sich gezielt an SchülerInnen der 8. und 9. Schulstufe. Im Jahr 2016 konnten so bisher 13 Klassen in fünf verschiedenen Schulen (davon zwei im Pongau) den Finanzführerschein absolvieren. Knapp über 300 SchülerInnen haben den Finanzführerschein abgeschlossen und erhalten ein Zertifikat. Der Finanzführerschein wird seit 2012 vom Land Salzburg – Abteilung Bildung finanziert und von der Schuldenberatung Salzburg umgesetzt. 

OVAL – Die Bühne im EUROPARK ist stolzer Partner von: