Fritz Karl & Streichquartett Sonare

Zuletzt war Fritz Karl als mieselsüchtiger Anwalt Falk im ARD-Hauptabendprogramm zu sehen. Anfang November geht sein neuester TV-Streich auf Sendung: Der Publikumsliebling als Gerichtspsychologe und Zauberkünstler in der Krimiserie „Meiberger – im Kopf des Täters“, die auf Servus TV – ebenfalls in der Primetime – ausgestrahlt wird. Fritz Karl ist einer der umtriebigsten und produktivsten Schauspieler, ob im Film, im Fernsehen oder auf der Theaterbühne. Seine Wikipedia-Filmografie umfasst eine unglaubliche „Auswahl“ an 94 Projekten. Er wurde vielfach ausgezeichnet und ist Mitbegründer der Akademie des Österreichischen Films.

Privat lebt der siebenfache Vater eher zurückgezogen mit Schauspielkollegin und Partnerin Elena Uhlig am Traunsee, eine knappe Autostunde vom Salzburger OVAL entfernt. Hier zeigt er am Freitag, 30. November, Ach, Amerika … vom Traum zur Wirklichkeit, ein hochinteressantes musikalisch-literarisches Programm. Begleitet vom großartigen Streichquartett Sonare Linz, rezitiert er Texte von Woody Allen, Klaus Mann oder Isaak B. Singer, während das Quartett Antonín Dvorák, Samuel Barber oder John Philip Sousa intoniert. Das Publikum erwarten aber auch swingende und jazzige Klänge von Steve Wonder, Frank Sinatra und George Gershwin. Fritz Karl zeigt Amerika in all seinen Facetten, er schlägt einen Bogen von den europäischen Künstlern, die sich Amerika erträumten, bis zur heutigen Realität eines nervösen, neurotischen und unberechenbaren Landes. Eine Thematik, die aktueller ist denn je. Prädikat: absolut sehens- und hörenswert!

Weitere Informationen zu Fritz Karl:
Provinzler aus Leidenschaft, Interview mit Fritz Karl in News
Wikipedia-Eintrag

OVAL – Die Bühne im EUROPARK ist stolzer Partner von: