Elfi Schweiger

Künstlerporträt Juli 2020

Elfi Schweiger

Elfi Schweiger ist aus der Salzburger Kulturszene nicht wegzudenken. Die gebürtige Oberösterreicherin wuchs in Wien auf, wo sie Mathematik, Physik und Chemie studierte. 1969 übersiedelte sie gemeinsam mit ihrem Mann nach Salzburg, der an der Universität Salzburg eine Professur für Mathematik und Didaktik der Mathematik antrat. Elfi Schweiger unterrichtete am Privatgymnasium Ursulinen und am Akademischen Gymnasium. Daneben absolvierte am Pädagogischen Institut Salzburg ein Ethik-Studium sowie am ICCM eine Ausbildung zur staatlich geprüften Kulturmanagerin, die sie 1996 mit dem MAS (Master of Arts and Media Management) abschloss.

Es folgte ein jahrelanges Engagement im Bereich der Kulturvermittlung. Für diese ehrenamtliche Tätigkeit wurde sie mit dem Goldenen Verdienstkreuz des Landes Salzburg, dem Ehrenbecher der Stadt Salzburg sowie dem Bundesehrenzeichen 2007 der Republik Österreich ausgezeichnet.

Elfi Schweiger leitete u. a. den Fachbeirat „Schule und Kultur“ des Landeskulturbeirates und gründete 1994 die „Jungen Freunde der Salzburger Festspiele“. Zahlreiche Kinder und Jugendliche erhielten dadurch die Möglichkeit, die Festspiele kennenzulernen. Seit 1984 ist sie Präsidentin der „Freunde und Förderer des Salzburger Landestheaters“ und organisiert vielfältige Zusatzveranstaltungen zu den Produktionen. Sie konzipierte Festivals wie „JugendTheaterTageSalzburg“und „zeitgenössisch jung.“, um Kinder an das Medium Oper heranzuführen.

Jahrelange Zusammenarbeit mit dem OVAL
2010 organisierte Elfi Schweiger das 1. „Filmfest junger Salzburger Filmemacher“ im OVAL. Ein Jahr später gründete sie gemeinsam mit dem jungen Regisseur Martin Schmiederer die Jugendtheatergruppe stageARTproductions und war mit verschiedenen Theaterproduktionen immer wieder im OVAL zu Gast.

Andreas Gergen
Der deutsche Schauspieler und Regisseur Andreas Gergen inszenierte über 80 Opern, Operetten und Musicals. Von 2011 bis 2017 war er Operndirektor des Salzburger Landestheaters. Andreas Gergen war Geschäftsführer und künstlerischer Direktor des Berliner Schlossparktheaters, Artistic Project Manager an der Stage Entertainment in Hamburg, er führte Regie für die Vereinigten Bühnen Wien sowie für die Dortmunder Westfalenhalle. Von 2011 bis 2014 war er Vorstandsvorsitzender des Bundeswettbewerbs Gesang Berlin.

Jedermann und der Tod im Apfelbaum
Elfi Schweiger und Andreas Gergen kreierten gemeinsam das musikalische Theaterstück „Jedermann und der Tod i Apfelbaum“: Teile des Ur-Jedermanns von Hugo von Hofmannsthal wurden mit dem Text von Max Reinhardt und mit Szenen aus dem uns bekannten Jedermann zusammengefügt und ein Stück für zwei Personen daraus gemacht. Die Premiere findet am Dienstag, 28. Juli, im OVAL – Die Bühne im EUROPARK statt. Bis Mitte August folgen drei weitere Aufführungen.

Quellen:
theaterfreunde.at
salzburger-landestheater.at

 

OVAL – Die Bühne im EUROPARK ist stolzer Partner von: