Stefan Jürgens

Stefan Jürgens

Major Ribarski in der SOKO Wien/Donau, der böhmische Feldherr Wallenstein und der Berliner Tatort-Kommissar Hellmann haben eines gemeinsam: Sie alle wurden von Stefan Jürgens gespielt. Doch auch die unterschiedlichsten Rollen können die künstlerische Bandbreite des Schauspielers nicht ganz abdecken. Deshalb ist Jürgens neben der Schauspielerei auch noch begeisterter Musiker. „Ich möchte beides machen und auf nichts verzichten. Das ist zwar anstrengend, aber auch sehr lustvoll“, erzählt er. Während Drehpausen geht Stefan Jürgens mit seiner Band in Deutschland und Österreich auf Tour. Die Musik begleitet ihn schon seit seiner Kindheit, er schreibt als Pianist fast alle seiner Songs selbst. Mit 16 Jahren begann Stefan Jürgens, Musik zu machen. Einige Jahre später konnte er bereits von der Schauspielerei leben – Mittlerweile sind ihm diese zwei Bereiche gleich wichtig. „Mein Jahr ist in zwei Hälften geteilt, in der einen mache ich Schauspiel, in der anderen Musik“, erzählt Jürgens im Interview mit der Stuttgarter Zeitung.

Veröffentlichte Alben
Nach Alben wie „Heldenzeiten“, „Alles immer möglich“ und „Grenzenlos Mensch“ folgt nun Jürgens’ fünftes Studioalbum. „Was zählt“ ist eine Mischung aus großen, wuchtigen Nummern und gefühlvollen Balladen am Klavier. Stefan Jürgens’ Songs spiegeln seine Gedanken und Gefühle in einer immer schnelllebigeren Zeit wider. Der Fokus liegt klar auf ihm und seinem Klavier, trotzdem kommen auch komödiantische Momente nicht zu kurz.

Stefan Jürgens im OVAL
Der deutsche Künstler ist im Rahmen seiner „Was zählt“-Tour am DI 25. 10.2022 im OVAL zu Gast. Im Titelsong singt Stefan Jürgens über Beständigkeit, Echtheit und das Gefühl des Miteinanders. Der Künstler verspricht ein buntes Konzertprogramm, so vielseitig wie er selbst.

Quellen:
www.stefanjuergens.com
Interview in der Stuttgarter Zeitung

OVAL – Die Bühne im EUROPARK ist stolzer Partner von: