Ventus Quintett Salzburg und Monika Sigl-Radauer (Erzählerin)

Die kleine Hexe

Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Mozarteum Salzburg spielt das Ventus Quintett Salzburg „Die kleine Hexe“, ein interaktives Kinder- und Familienkonzert für Holzbläserquintett und Erzählerin nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Otfried Preußler. Mit Musik von Peter Francesco Marino und Monika Sigl-Radauer als Erzählerin der Geschichte.

Die kleine Hexe ist erst 127 Jahre alt und darf deswegen noch nicht mit den großen Hexen in der Walpurgisnacht tanzen. Dennoch nimmt sie beim Fest teil und wird von den alten Hexen dazu verdonnert, ein Jahr lang unter Beweis zu stellen, daß sie eine gute Hexe ist. Die kleine Hexe hilft den Menschen durch gute Taten, zieht sich aber so den Zorn der anderen Hexen zu. Am Ende geht die Geschichte natürlich gut aus ... Nach dem Erfolg des Gestiefelten Katers hat sich das Ventus Quintett Salzburg nun die berühmte Geschichte der Kleinen Hexe vorgenommen. Peter Marino hat auf wunderbar pfiffige Weise auch diesmal die Musik geschrieben. Mit einer Sprecherin und mit der Besetzung des klassischen Holzbläserquintetts schafft er es, alle Stimmungen, Charaktere und Handlungsabläufe in großer Farbenvielfalt darzustellen und die Geschichte so für die Kinder direkt erlebbar zu machen. Gesprochene Passagen wechseln ab mit Musik, manchmal untermalt die Musik den Text, manchmal verstärkt der Text die Musik. Schauspiel, Bühnenbild und Accesoires werden sehr sparsam eingesetzt, um den Kindern das direkte Erleben der Musik und der Instrumente zu ermöglichen und sie nicht abzulenken. Die Kinder (wie auch die Erwachsenen im Familienkonzert) werden interaktiv mit einbezogen, indem sie sich bewegen, singen, kleine Aufgaben zu lösen haben oder sich spontan und aktiv ins vertiefende Gespräch, das Rollenspiel oder das reflektierende Hörerlebnis einklinken können.

Das Ventus Quintett Salzburg setzt sich aus Musikern bzw. Solobläsern des Mozarteumorchesters Salzburg, der Camerata Salzburg sowie der Salzburger Kammerphilharmonie zusammen. Das Ensemble entwickelte sich schnell zu einem europaweit sehr erfolgreichen Holzbläserquintett und zeichnet sich besonders aus durch sein feinfühliges Zusammenspiel, brillante Virtuosität, perfekte Intonation und einen enormen Klangfarbenreichtum. Monika Sigl-Radauer ist Musik- und Tanzpädagogin sowie Musikvermittlerin. Sie entwickelt, gestaltet und moderiert Konzerte für Kinder bei der Internationalen Stiftung Mozarteum, der Salzburger Bach-Gesellschaft, der Jeunesse Österreich und arbeitet mit den unterschiedlichsten Ensembles und Solisten. Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt auf der spielerischen Hinführung zum intensiven Hören und Wahrnehmen von Musik. Wichtig ist ihr der direkte und individuelle Austausch mit dem Publikum vor Ort.

Besetzung:
Monika Sigl-Radauer, Erzählerin 
Moritz Plasse, Flöte 
Gabor Lieli, Klarinette 
Markus Hauser, Horn 
Christoph Hipper, Fagott 
Isabella Unterer, Oboe

OVAL – Die Bühne im EUROPARK ist stolzer Partner von: