Sabina Hank & Band

A Song Kaleidoscope

 „Das Schöne an einem Kaleidoskop ist, dass sich das farbige Muster immer aufs Neue verändert und so gut wie nie die gleichen Bilder zu sehen sind“, erzählt Sabina Hank und liefert damit auch die kreative Erklärung, weshalb sie ihre CD „A Song Kaleidoscope“ betitelt: „Es ist mit diesem Farbenspiel im Kaleidoskop so wie mit meiner Musik, wie mit dem Jazz. Diese Möglichkeit des Improvisierens, die Freiheit, die der Jazz den Musikern lässt … eben weil alles im Moment entsteht und diese Momente großartig und zugleich flüchtig sind. Es ist die Freiheit, Kompromisslosigkeit zuzulassen. Vergangenheit und Zukunft sind da nebensächlich, ja nicht mal existent, denn es zählt einzig das Hier und Jetzt“.

„A Song Kaleidoscope“ ist eine Werkschau der Sängerin, Pianistin, Komponistin & Singer-Songwriterin Sabina Hank, die sich über ihre Schaffensperiode der vergangenen 11 Jahre spannt. „Die 11 ist eine interessante Zahl“, sagt Sabina Hank und ergänzt: „Sie geht über die Zehn hinaus und symbolisiert für mich den Aufbruch.“ Ein Aufbruch in die nächsten 11 mit einem Rückblick auf die kreative Arbeit der vergangenen 11 Jahre.

Eine CD, welche Sabina Hank so zeigt, wie sie seit vielen Jahren von ihrem Publikum geliebt wird: Als begnadete Songwriterin und Jazz-Interpretin. Die auf dem Doppelalbum enthaltenen Interpretationen der Standards „Beautiful Love“ und „For All We Know“ oder „On The Street Where You live“ überzeugen ebenso wie Sabina Hanks eigene Werke. Allen voran „Travelling“ & „Küss mich“, und dann jene Songs auf denen Bob Mintzer am Saxophon und an der Bassklarinette zu hören ist.

„Ich wollte mit dieser CD kein „Best Of“ oder ähnliches veröffentlichen und deshalb habe ich auch nie daran gedacht die Songreihenfolge chronologisch zu ordnen. Nur sprachlich habe ich die 2 CDs getrennt. Die erste ist in englisch, die zweite mit deutschen Songs – ich fühle mich einfach in beiden Sprachen gleichermaßen zuhause – und ich hatte außerdem das starke innere Bedürfnis, diese beiden so unterschiedlich klingenden Sprach(farb)en auf einem Album zu vereinen“, sagt sie und so finden sich auch einige neue Titel auf dem Album sowie ein Remix. Neu sind die deutschen Titel „Küss mich“ – der offizielle Single Release, der Sabina Hank in einer komplett neuen Facette & Farbschattierung zeigt und ihre schon lange innewohnende Leidenschaft für Country Music anklingen lässt – und „Irgendwo“ sowie „Talk to me“ & „Restless Bros“, ein neu arrangierter Instrumental-Song, der gleichzeitig eine musikalische Verbeugung vor den Musikern darstellt, mit denen Hank auf der Bühne steht.

Und weil Sabina Hank es gerne bunt mag, darf auch der bis dato noch unveröffentlichte „Mo´Horizons Remix“ von „Don´t take my love away“ auf keinen Fall fehlen. Mit ihrer Band „Im Quartett“ spielt sie die meisten Gigs und stand auf den Besetzungslisten der großen Jazz-Festivals. Hank & Band waren auf allen Kontinenten zu Gast und genau das ist es, wo die Künstlerin nun auch wieder anknüpfen möchte. „Ich habe mich in den vergangenen Jahren sehr auf den deutschsprachigen Raum konzentriert, viel Promotion für die letzten beiden, für die deutsch getexteten CD’s, gemacht, viele neue und wunderbare Erfahrungen gesammelt, aber jetzt spüre ich, wie es mich wieder hinaus zieht“, sagt „the girl with kaleidoscope songs“. Heißt: Sie wird sich nun wieder verstärkt dem Jazz widmen. „Wie schon gesagt: Improvisieren, diese Freiheit in der kreativen Arbeit, der Jazz als Lebensgefühl und universell verbindende Sprache, das ist einfach ein großer Teil von mir. Und ich bin eine neugierige, reisende Seele, gern in Bewegung. Zuhause bin ich dort, wo die Musik ist. Die Songs des Song Kaleidoscopes sind ein Blick in den Rückspiegel ebenso wie einer in die Zukunft“, und die steht bei Sabina Hank für Aufbruch!

„Mit dem Album ,A Song Kaleidoscope‘ wollte ich vor allem Eines: ein Bild eines bis dato vor allem sehr bunten musikalischen Weges zeichnen, der – fernab vom rauschenden Main Stream – vor allem von vielen meandernden, zarten Seitenflüssen geprägt ist. Flüsse, die mir immer wieder neue Landschaften aufgezeigt haben und deren klares Wasser mich bis heute herz-erfrischt hat – nicht zuletzt durch die Begegnung mit wunderbaren Musikern, mit denen ich bis dato zusammen arbeiten durfte und die auf diesem Album vertreten sind und Einblick in ihre Seele gewähren. Die Auswahl der Lieder geht auf meinen Ur-Moment mit der Musik zurück: auf das tiefe, ungetrübte Gefühl der Faszination, Lebendigkeit, innerer Freude, Hingabe und allem voran der ungebrochenen Leidenschaft, Musik zu machen. Das war – das ist – für mich der kaleidoskopisch bunte Faden, der sich von Anfang bis Ende durchspinnt – fernab von Musikstilen, Kategorien, intellektuellen Ansätzen oder geplanten Zielen.“ 

OVAL – Die Bühne im EUROPARK ist stolzer Partner von: