Landestheater

Janosch – Komm, wir finden einen Schatz

Janoschs Geschichte handelt davon, wie der kleine Bär und der kleine Tiger das Glück der Erde suchen. Sie ziehen aus, einen Schatz zu finden, denn das ist schließlich das größte Glück der Erde, glauben sie. Einmal hat der kleine Bär den ganzen Tag im Fluss geangelt, aber er hat keinen einzigen Fisch gefangen. Stattdessen holt der kleine Tiger einen Blumenkohl aus dem Garten und kocht ihn mit Kartoffeln, Salz und etwas Butter. Beim Essen fängt der kleine Tiger an zu träumen, dass es das größte Glück der Erde wäre, wenn sie reich wären.

Dann könnten sie sich einfach Forellen vom Markt kaufen, denn das ist sein absolutes Lieblingsessen. Der kleine Bär ist sofort begeistert und wünscht sich auch noch einen Bienenstich als Nachspeise. Und schon fallen ihnen mehr und mehr Sachen ein, die sie unbedingt brauchen: von einem Schlauchboot bis zum raffinierten Sommeranzug. Da hat der kleine Tiger eine Idee: „Komm, wir finden einen Schatz!“ Am nächsten Tag sammeln sie Pilze für den Markt, um sich vom Erlös alles zu kaufen, was man für eine Schatzsuche braucht: ein Seil, eine Schaufel und zwei Eimer. Denn wo liegen Schätze normalerweise? Unter der Erde natürlich. Also graben und suchen sie überall. Dabei treffen sie viele Tiere, die ihnen ganz unterschiedliche Tipps geben. Sie entdecken schließlich, dass Freundschaft viel wichtiger ist als alle Schätze der Welt und das wahre Glück eigentlich ganz nah ist. Man muss nur genau hinsehen.

Horst Eckert, vielen besser bekannt als Kinderbuch-Autor und Illustrator Janosch, feierte 2011 seinen 80. Geburtstag. 1960 erschien sein erstes Kinderbuch „Die Geschichte von Valek dem Pferd“. Bekannt ist er den meisten als der Schöpfer der Tigerente, die heute in fast jedem Kinderzimmer Einzug gehalten hat. Ihren ersten Auftritt hatte die Tigerente 1978 in Janoschs großem Durchbruch „Oh, wie schön ist Panama“, für das er 1979 den Deutschen Jugendbuchpreis gewann. Insgesamt hat er etwa 300 Bücher und Theaterstücke geschrieben, die in über 40 Sprachen übersetzt wurden. Seine Kinderbücher rangieren in ihrer Bedeutung gleich neben den Erzählungen von Astrid Lindgren. Alle seiner Figuren, wie Günter Kastenfrosch, Emil Grünbär und Robinson Hase haben eines gemeinsam: sie regen die kindliche Vorstellungskraft an. Sie sind sympathisch, anrührend und doch hintergründig. Vor allem Janoschs Themen berühren in ihrer Allgemeingültigkeit generationenübergreifend: er erzählt von Freundschaft, Gemeinschaft, Abenteuer und Freiheit. Alter: ab 4 Jahren

Inszenierung: Agnese Cornelio 
Bühne und Kostüme: Uta Materne 
Musik: Adrian Sieber

Besetzung: Elisabeth Halikiopoulos, Axel Meinhardt, Tim Oberließen 

Diese Veranstaltung ist vom Wahlabo ausgenommen.

OVAL – Die Bühne im EUROPARK ist stolzer Partner von: