DAS KINO

Kiss the Cook – So schmeckt das Leben

USA 2014; Regie/Drehbuch: Jon Favreau; Kamera: Kramer Morgenthau; mit: John Leguizamo, Jon Favreau, Sofía Vergara, Dustin Hoffman; Scarlett Johansson; Robert Downey jr.; 114 Min, Deutsche Fassung

Nach all seinen Hollywood-Produktionen (IRON MAN) serviert Jon Favreau nun eine köstlich-charmante kulinarische Komödie abseits vom Mainstream. In Personalunion fungiert er als Hauptdarsteller, Autor und Regisseur und erzählt die Geschichte des frustrierten Starkochs Carl Casper, der in einem Edelrestaurant in Los Angeles seine kulinarische Kreativität zugunsten eines erfolgreichen, jedoch konventionell-eintönigen Menüs auf Eis legen musste. Als er von einem Restaurantkritiker eine erbarmungslose Kritik erhält, kündigt Carl. Er kauft sich einen Imbisswagen und kredenzt beste lokale Spezialitäten. Schon bald wird sein Geschäft zum florierenden Unternehmen.

Um sich auf seine Rolle vorzubereiten, arbeitete Jon Favreau in bester Method-Acting-Manier in Restaurantküchen. So verkörpert Favreau den zumeist coolen, teils cholerischen Chef de Cuisine Carl äußerst souverän. Besonders zu Buche schlägt seine neu gesammelte gastronomische Erfahrung auch bei den Detailaufnahmen von schmackhaften Gerichten, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. In kleinen Rollen treten auch Robert Downey Jr. und Scarlett Johansson auf den Plan dieses vergnüglichen Kinoausflugs, der locker und musikalisch beschwingt (insbesondere kubanische Rhythmen stehen auf dem Programm) dahintuckert. Die Dialoge sind authentisch und vermitteln den Eindruck, einem intimen Zusammenkommen von Freunden mit gutem Essen, Wein und Musik beizuwohnen.

OVAL – Die Bühne im EUROPARK ist stolzer Partner von: