DAS KINO

LOLO – Drei ist einer zuviel

Frankreich 2015; Regie/Drehbuch: Julie Delpy; mit: Julie Delpy, Dany Boon, Vincent Lacoste, Karin Viard, Karl Lagerfeld; 100 Min; franz. OmU

Julie Delpy gilt vielen als französische Cousine von Woody Allen – und diesem Ruf wird sie mit dieser wortwitzigen Komödie einmal mehr gerecht. Als leicht neurotische Erfolgsfrau verliebt sie sich in einen Computer-Fachmann vom Land. Doch ihr 19-jähriger Sohn will das Hotel Mama partout nicht teilen und heckt teuflische Intrigen aus, um das Glück des turtelnden Pärchens zu ruinieren …

Mit dieser turbulenten Komödie avanciert das sympathische Multitalent Julie Delpy immer mehr zur Expertin für abgedrehte Großstadt- und Beziehungskomödien. Zusammen mit dem Erfolgskomiker Dany Boon („Willkommen bei den Sch’tis“) meistert das ungleiche Paar absurd skurrile Situationen, agiert herrlich überdreht und bewegt sich dabei geschickt am Rande der Groteske. Die Französin inszeniert ihren Geschlechterkampf samt pubertärem Muttersöhnchen mit respektlosem Humor und huldigt damit dem Charme der klassischen Screwball-Komödien.

OVAL – Die Bühne im EUROPARK ist stolzer Partner von: