Andrea Eckert

GRETA – Ein Jahrhundert Leben und Lieder

Sie ist Sängerin von Beruf, sie lebt aus dem Koffer und sie kennt die ganze Welt. Und die Welt kennt sie. Ihr Name ist Greta Keller.

Während der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts ist Greta eine der gefragtesten Künstlerinnen ihrer Zeit, eine erfolgreiche Entertainerin und Grande Dame internationaler Fasson. Ihre Lieder und Geschichten entführen in die mondänen Clubs und Bars, die Theater und Konzertsäle von St. Moritz, New York, Rio de Janeiro, London, Rom, Berlin und Paris, wo die Sängerin mit der rostroten Stimme während ihrer jahrzehntelangen Karriere auftritt und mit ihren Darbietungen eine Welt beschwört, die es vielleicht niemals gab, nach der sich jedoch jeder zu sehnen beginnt, der Greta singen hört ... Dem gegenüber steht ihre persönliche Lebensgeschichte, die nicht immer nur unter dem vielbesungenen blauen Mond stattfindet, in der die Einsamkeit oft bitter schmeckt, die Liebe nicht selten erloschen ist und nur eine Kunst maßgeblich erscheint ... die Kunst des Überlebens nämlich. Doch Greta bleibt stets guten Mutes, selbstbewusst und zuversichtlich, sie verliert niemals ihren Humor und ihre innige Liebe zur Musik. Eine Reise durch bewegte Zeiten. Sehnsuchtsvoll, bewegend und unterhaltsam. „Ein Lied erzählt eine Geschichte. Und ich stelle mir vor, meine Stimme wäre eine Palette mit Farben.“ (Greta Keller)

Wikipedia-Eintrag zu Greta Keller

„Durch die Chansons steht die Keller natürlich im Zentrum des Abends. Trotzdem ist es kein Bio-Play, keine Bio­grafie Greta Kellers anhand ihrer Lieder. sondern ein Kaleidoskop aus dem Leben dreier Frauen – mit viel Musik. Es ist auch eine Reise durch das letzte Jahrhundert. Aus weiblicher Sicht.“ Lesen Sie das gesamte  Interview mit Andrea Eckert auf kuriert.at

Buch und Regie: Rupert Henning

OVAL – Die Bühne im EUROPARK ist stolzer Partner von: