Sabina Hank

Blue Notes on Christmas

Kürzlich wurde Sabina Hank mit dem „Salzburgpreis“ des Kulturfonds der Stadt Salzburg ausgezeichnet. Xmas-cool und atmosphärisch entkitscht zeigt die Salzburger Jazz-Größe mit ihrem Weihnachtsprogramm vor allem das musikalische Potential der Songs und legt dabei die faszinierende Magie der bekannten Weihnachts-Standards frei. Hank nimmt den großen Hits wie „Last Christmas“, „Es wird scho glei dumpa“, „Winter Wonderland“ und „Leise rieselt der Schnee“ das Lametta und Engelshaar ab. Der Blues als Quelle des Jazz, aus dem die pure Lebensfreude entspringt.

Was 2013 als kleine Konzertreihe begann, hat sich in kurzer Zeit vom Geheimtipp zum etwas anderen Xmas-Event entwickelt. Ein Grund mehr, die „Blue Notes on Christmas“ 2016 nun auch gleich mitzunehmen: Das Studio-Album wird die Tour begleiten, prominente Unterstützung erfährt die Produktion durch keinen Geringeren als den internationalen Saxophonisten und Grammy Award-Winner Bob Mintzer. Im Laufe der CD-Produktion, die im Sommer 2014 begonnen hat, hat sich viel verändert – jeder Song, jedes Arrangement wird seine eigene Stimmung, seine eigene Farbe bekommen. Auch die Zusammenarbeit mit dem Kabarettisten und Schauspieler Josef Hader, dem oberösterreichischen Mundart-Soul-Sänger Harry Ahamer und dem Wienerlied-Duo „Die Strottern“ im Jänner 2015 hat viel damit zu tun. Der Konzertabend im Salzburger OVAL, der anlässlich der erfolgreichen Crowdfunding-Aktion für „Blue Notes On Christmas“ stattgefunden hat, hat Sabina Hank auch zu weiteren Weihnachts-Arrangements inspiriert. 

„Happy“ zum Beispiel, der Pop-Hit aus der Feder von Pharrell Williams, ist nun in einem komplett neuen musikalischen Gewand zu hören, ein Song, den man nicht unbedingt auf einem Weihnachts-Album vermuten würde, der aber für Hank absolut zur Thematik passte und deswegen mit aufs Album musste. „Es sind vor allem die musikalischen Begegnungen mit solchen herausragenden Ausnahmekünstlern, die deutlich machen, wie wichtig es ist, seinen eigenen Weg zu gehen und seinen eigenen Sound zu finden“, meint Hank. Und sie hat ihn gefunden, besser gesagt: weiterentwickelt. Aufbauend auf den Erfahrungen der vergangenen Jahre und der künstlerischen, kreativen Entwicklung darf man sich sehr auf dieses Weihnachtsabenteuer freuen: gesungen, gespielt, und auf der Bühne im unverwechselbaren Hank-Way. 

„Blue Notes On Christmas“ ab heuer nun auch offiziell im Handel, eine Kooperation von Meander Records, des eigenen Labels der Musikerin, mit dem renommierten, international etablierten Partner Lotus Records. 

Line up:
Sabina Hank, vocals & piano
Christian Wendt, bass
Christian Lettner, drums

OVAL – Die Bühne im EUROPARK ist stolzer Partner von: