Astrid

Die Geschichte der beliebtesten Kinderbuchautorin!

Schweden/Dänemark 2018; Regie: Pernille Fischer Christensen; mit: Alba August, Trine Dyrholm, Björn Gustafsson; 123 Min; Deutsch

Astrid wächst auf dem Pfarrbauernhof ihrer Eltern in Vimmerby auf. Obwohl ihr die Eltern strenge, religiöse Werte vermitteln, ermöglichen sie Astrid doch, eine weiterführende Schule zu besuchen, was eigentlich nur Kindern aus reichem Hause vorbehalten ist. Die Eltern willigen schließlich auch ein, als die 18-Jährige eine Stelle als Volontärin in der Redaktion der Lokalzeitung angeboten bekommt. Der 30 Jahre ältere Zeitungseigentümer Reinhold Blomberg bringt ihr nicht nur bei, Korrektur zu lesen und Texte zu schreiben, sondern auch wie es sich anfühlt, verliebt zu sein. Als sie von ihm schwanger wird, fasst Astrid einen folgenreichen Entschluss: Sie lehnt es ab, Blomberg zu heiraten und will allein für sich und ihren Sohn Lasse sorgen.

Das Biopic „Astrid“ beleuchtet die bisher wenig bekannten, turbulenten Jugendjahre der beliebtesten Kinderbuchautorin überhaupt, Astrid Lindgren (1907–2002). Die dänische Regisseurin Pernille Fischer Christensen zeigt in ihrem Film, dass hinter den starken weiblichen Charakteren von Astrid Lindgrens Büchern – wie Ronja Räubertochter oder Pippi Langstrumpf – eine ebenso starke Frau stand, die in jungen Jahren den Mut hatte, eigene Entscheidungen zu fällen und einen unkonventionellen Lebensweg zu gehen.

Astrid Lindgren war eine Rebellin Interview mit Regisseurin Pernille Fischer Christensen in den Salzburger Nachrichten

Astrid

Trailer

 
OVAL – Die Bühne im EUROPARK ist stolzer Partner von: