Unsere große kleine Farm

Großartiger Film über zwei Idealisten, die sich ihren Traum von einer eigenen Farm verwirklichen

USA 2017; Regie: John Chester; Kamera: John Chester; Schnitt: Amy Overbeck; Musik: Jeff Beal; mit: John Chester, Molly Chester, Matthew Pilachowski; 91 Min., Dt.F.

Weil ihr geliebter Hund Todd zu viel bellt, verlieren Molly und John Chester ihr Apartment. Das Paar verlässt daraufhin die Großstadt und stürzt sich in ein neues Abenteuer: die Gründung einer eigenen Farm. Auf über 80 Hektar in den kalifornischen Hügeln will das Paar mehr Harmonie in sein Leben bringen. Was folgt, sind acht Jahre Arbeit, die den Idealisten alles an Einsatz abverlangen, aber auch 10.000 Obstbäume sowie alle erdenklichen Haus- und Wildtiere auf einem einst erschöpften, dürren Land hervorbringen. Unter ihnen ein erstaunliches Schwein namens Emma und deren bester Freund, der Hahn "Greasy". Unsere große kleine Farm begleitet zwei Idealisten, die sich ihren Lebenstraum erfüllen. Ohne politischen Anspruch zeigt der Film den steinigen Weg zweier Aussteiger wie sie mit ökologischer Landwirtschaft und viel persönlichem Einsatz ein Paradies erschaffen.

Ein Film voller Optimismus, der dazu anregt, sein Leben vielleicht nochmals zu überdenken und etwas Neues auszuprobieren. Der Film gewann auf renommierten Filmfestivals in den USA zahlreiche Preise und lief bei der Berlinale 2019 in der Sektion „Kulinarisches Kino“.

Unsere große kleine Farm

Trailer

 
OVAL – Die Bühne im EUROPARK ist stolzer Partner von: